User-Story: „Ich will nicht immer ‚Halt mal, bitte den Gehstock!‘ sagen müssen.“

Jedes Mal, wenn ich in der Stadt mit Freunden unterwegs bin und mir zum Beispiel Klamotten anschauen möchte, wissen meine Freunde schon, was auf sie zukommt: sie müssen Gehstock-Halter spielen, damit meine Gehstöcke nicht umfallen, sobald ich Kleidung anprobiere. Wir machen uns oft einen Spaß daraus, aber noch besser wäre es, wenn ich niemanden mehr bitten müsste, meine Gehstöcke zu halten, damit sie nicht umfallen. Ich möchte sie einfach selbst sicher abstellen , wenn es nötig ist, deshalb wünsche ich mir als Alltagshilfe einen Gehstock-Halter.

Cinderella hält grinsend ein selbstgebasteltes Schild in die Kamera, auf dem steht: Baut mir einen Gehstockhalter!
Cinderella weiß genau, was sie will – eine Gehstock-Halterung als Alltagshilfe und die meisten Stimmen bei der Google Impact Challenge 2018 für MatchMyMaker!

Als ich mit dieser Idee Anfang 2018  ein paar Maker im FabLab Kamp-Lintfort ansprach, waren sie sofort Feuer und Flamme. Ruck zuck hatte ich fünf engagierte Menschen um mich herum, die Skizzen zeichneten, Konstruktionen beratschlagten – und auf noch mehr Ideen kamen, wie man meine Gehstöcke wirklich individuell machen könnte!

Es ist nicht nur schwierig, dass sie immer umfallen, wenn ich sie abstellen möchte, auch die Griffe sind nicht besonders toll. Oft habe ich Blasen an den Händen, weil die Griffe nicht richtig an meine Hände angepasst sind. Angepasste Gehstöcke findet meine Krankenkasse trotzdem nicht notwendig. „Kein Problem, dafür haben wir gleich eine Lösung!“, sagten die Maker mir alle gleichzeitig. Fünf Minuten Später hatten wir die Griffe meiner Gehstöcke mit Knete umhüllt und ich lief im FabLab umher, damit die Abdrücke meiner Hände zu sehen waren.

Auf dem Bild sieht man die Prototypen der neuen Gehstock-Griffe für Cinderella
Dank der engagierten Maker aus dem FabLab Kamp-Lintfort bekommt Cinderella nicht nur eine Gehstock-Halterung, sondern auch neue Griffe für ihre Gehstöcke.

Anschließend bestäubten wir die Knete mit Mehl und lösten sie vorsichtig wieder von den Gehstöcken ab. Im nächsten Schritt scannten wir die Abdrücke mit einem mobilen 3D-Scanner – undzwei Stunden später lagen die ersten Prototypen meiner neuen Gehstock-Griffe fertig im 3D-Drucker.

Rechts auf dem Bild seht ihr sie – der dunkelgraue links ist noch nicht geglättet und aus einem anderen Material als der hellgraue Griff rechts. Dieser ist bereits geglättet. Jetzt habe ich ganz einfach zwei Test-Griffe aus zwei verschiedenen Materialien und wir können mit nur wenig Aufwand herausfinden, welche Art von Griff besser für mich geeignet ist.

So schnell habe ich noch nie eine Alltagshilfe bekommen – und selbst gemacht habe ich sie auch noch nie! Ich bin gespannt, wie wir die neuen Griffe nun an die Gehstöcke montieren und sie mit der Gehstock-Halterung kombinieren.

MerkenMerken

9 Antworten auf „User-Story: „Ich will nicht immer ‚Halt mal, bitte den Gehstock!‘ sagen müssen.““

    1. Hallo Niels,

      danke für den Hinweis. Es ist so, dass ich derzeit Spezialfüße an meinen Gehstöcken habe, die ich weiterhin benutzen möchte. Deshalb möchte ich die Füße an sich nicht durch andere ersetzen, sondern die Haltekonstruktion unabhängig davon entwickeln.

      Viele Grüße

    1. Hallo Rocky,

      genau an so einer Konstruktion tüfteln wir gerade! 😉
      Wenn es in Ordnung für dich ist, würde ich dich mal mit in unseren Mailverteiler zur Gruppe aufnehmen und du kannst dich mit Maker Jan kurzschließen, wie man das machen könnte?!

      Liebe Grüße und danke für deinen Einfall!

      Cinderella

  1. Hallo Cinderella,

    Bestimmt hatten die Maker ja auch schon die Idee: Eine ausfahrbare Konstruktion wie bei den Raketen von SpaceX. Da steckt zwar etwas Mechanik drin, aber das sollte machbar sein.

    Es gibt wirkliche gute Fotos bei Google (einfach „SpaceX Landing gear“ suchen), da kann man bestimmt etwas konstruieren.

    Über Updates von deinem/euren Projekt würden wir uns sicherlich freuen! 🙂

    1. Hallo Dario,

      du hast Recht, die Maker sind schon an genau so einer ähnlichen Konstruktion dran. 🙂 Sehr cooler Hinweis mit SpaceX, danke!

  2. Was hälst du davon, eine Art Klammer an deinen Gürtel oder Hosenbund zu befestigen, wo du den Gehstock einklemmen kannst? So hast du die Hände frei und trotzdem den Gehstock in Griffweite.

    1. Hallo Ben,

      deine Idee ist grundsätzlich nicht schlecht.
      Für mich kommt sie aber nicht in Frage, da ich das Gleichgewicht verlieren und hinfallen würde, wenn die Gehstützen dann an meinem Hosenbund baumeln.

      Viele Grüße und danke für deine Idee!

      Cinderella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.